Pinguin-Museum Cuxhaven
  Pinguin-Skelett "Frau Krause"
 
Neues Glanzstück in der Ausstellung:

Im
Februar 2016 hatten wir das Glück, wieder einen toten Pinguin zu bekommen. Es handelt sich dabei um die Humboldtpinguindame "Frau Krause" aus dem Kurpark in Döse, die im Dezember 2015 von einem Marder getötet worden war. Mit freundlicher Unterstützung der Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH und der Tierpfleger im Kurpark wurde uns "Frau Krause" tiefgefroren überlassen.

Den Leichnam haben wir mit der erforderlichen Genehmigung der Landesbehörde zu einem professionellen Knochenpräparator gegeben, der für uns das Skelett fachgerecht präpariert hat. Es zeichnet sich durch eine sehr hohe Qualität aus und ist sehr fein präpariert - besser als manches Knochenpräparat, das man im Internet vielleicht günstiger hätte bekommen können. Deshalb bereuen wir den Aufwand nicht!

Dieses Skelett wurde am Freitag, 14.10.2016 offiziell vorgestellt und enthüllt und ist seitdem fester Bestandteil der Ausstellung. Zum Sektempfang mit anschließender Enthüllung waren an diesem Tag zahlreiche Besucher und sogar Vertreter der Presse im Museum, um als erste dieses spektakuläre neue Ausstellungsstück zu sehen. Wir bedanken uns bei allen Anwesenden für das Interesse!
Aus dem Videomitschnitt von der Enthüllung ist leider nichts Internetfähiges geworden - man sieht außer Hinterköpfen praktisch nichts auf dem Video.

Eine derartige Anschaffung für das Museum wäre ohne "fremde" Hilfe nur schwer möglich gewesen. Deshalb hatten wir einen Crowdfunding-Pool eingerichtet, durch den die Kosten der Präparation vollständig gedeckt werden konnten. Auch hierfür noch einmal unser herzlicher Dank!

zurück zum Archiv

 
  Seit 2009 waren bereits 157089 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=