Pinguin-Museum Cuxhaven
  2. Vortrag Dr. Pütz
 
"Pinguine - Überlebenskünstler im Frack"

Pinguine üben eine große Faszination auf die Menschen aus. Allerdings kursieren viele Mythen über diese Vogelgruppe, die nicht oder nicht immer zutreffen. Dr. Klemens Pütz – Deutschlands einziger Pinguinforscher – hat in seinem Vortrag „Pinguine – Überlebenskünstler im Frack“ diese Mythen aufgegriffen und mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verglichen.

Dr. Pütz war damit bereits zum zweiten Mal bei uns, und wir sind stolz darauf, daß wir einen so erfahrenen und gefragten Referenten schon wieder für einen Vortrag in unseren Räumlichkeiten gewinnen konnten!

Die Veranstaltung am Mittwoch, 16.04.2014 fand vor restlos gefülltem Haus statt: Bereits am Mittag mußten wir Interessierte auf eine Warteliste vertrösten, weil alle unsere Stühle reserviert waren. Der Eintritt zu diesem Vortrag war frei, stattdessen wurde am Ende um Spenden zu Gunsten des
Antarctic Research Trust gebeten. Der eingesammelte Betrag hat alle Erwartungen übertroffen, und wir möchten allen großen und kleinen Spendern an dieser Stelle ganz herzlich für die Unterstützung der Stiftung danken!

"Dr. Klemens Pütz wechselte 1989 nach seinem Biologie-Studium als wissenschaftlicher Angestellter in die deutsche Pinguin-Forschungsgruppe am Institut für Meereskunde an der Universität Kiel. Im Verlauf seiner Forschungstätigkeit führte er zahlreiche Expeditionen in die Antarktis und auf verschiedene subantarktische Inseln durch. Von 1997 bis 2001 lebte er auf den Falkland-Inseln und arbeitete als Fischerei-Inspektor und wissenschaftlicher Berater von Falklands Conservation. In dieser Zeit war er auch Gründungsmitglied des Antarctic Research Trusts (www.antarctic-research.org), für den er seitdem als Stiftungsrat und wissenschaftlicher Direktor tätig ist. Über 50 wissenschaftliche Publikationen und zahlreiche Auftritte in den Medien sind das Ergebnis seiner langjährigen Forschungstätigkeit. Er ist Autor eines Antarktis-Reiseführers und eines Bestimmungsbuches für die Tierwelt der Antarktis und der Subantarktis."

zurück zum Archiv
 
  Seit 2009 waren bereits 157089 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=